27 Investments in Digital-Health-Startups im 1. Quartal 2021

20. April 2021

von Thassia Lobermeier und Simeon Atkinson

Es tut sich etwas im digitalen Gesundheitswesen – 27 deutsche Digital-Health-Startups konnten sich allein im Januar, Februar und März 2021 über ein Investment freuen. Das entspricht etwa zwei Investments in Digital-Health-Startups pro Woche. Wir verfolgen diese Entwicklungen sehr genau – sowohl im Rahmen unserer PR-Beratung für Digital-Health-Startups als auch für unseren Newsletter Digital Health News. Unsere untenstehende Tabelle bietet eine Übersicht über die aktuellen Startup-Investments im Digital-Health-Sektor.

Digital-Health-Startups erzielen hauptsächlich einstellige Millionen-Investments

Die Summen der Investments erreichen meist einstellige Millionenbeträge – sofern das Volumen kommuniziert wird. Hauptsächlich erzielen Digital-Health-Startups in Deutschland kleinere Finanzierungsummen, die in der Mehrheit zwischen eins und sieben Millionen Euro liegen. Tatsächlich erzielt nur ein einziges Startup eine größere Finanzierungsrunde. Etwa für die Hälfte aller Finanzierungsrunden wird gar keine Geldsumme veröffentlicht. Diese Fälle kennzeichnen wir in unserer Tabelle der Digital-Health-Investments mit „k.A.“.

27 Investments in Digital-Health-Startups im 1. Quartal 2021

In den ersten drei Monaten des Jahres ergibt sich eine Gesamtsumme von 73 Millionen Euro. Das entspricht im ersten Quartal des Jahres 0,81 Millionen Euro pro Tag. Ein großer Anteil des Volumens entfällt auf eine einzige Finanzierungsrunde. Das Berliner Zahnschienen-Startup Plusdental konnte im März mit 35 Millionen Euro die mit Abstand höchste Geldsumme einwerben und damit nur knapp weniger als alle übrigen 13 Digital-Health-Startups, deren Finanzierungssummen bekannt wurden, zusammen. Neben zahlreichen VC-Investoren beteiligte sich auch Profifußballer Mario Götze an der hohen Finanzierungsrunde. Götzes Investition ist für Plusdental besonders interessant, denn mit seiner Millionenreichweite in sozialen Medien könnten potenzielle Kunden gewonnen werden.

Tabelle der Investments in Digital-Health-Startups im 1. Quartal 2021

Monat Mio. € Startup Investoren
3 35,0 Plusdental Jebsen Capital, Mario Götze, HV Capital, Lakestar, Cadence Growth Capital, Ping An Global Voyager Fund, Kreos Capital
1 7,0 Kenbi Redalpine, Eventures, Heartcore, Partech
3 7,0 Clinomic diverse Family Offices
3 5,0 Sanity Group SevenVentures
3 3,7 Neopredix LifeCare Partners, Bayern Kapital, Eckenstein-Geigy-Stiftung
1 2,8 Yas.life Deutsche Rück, IBB Ventures
1 2,0 Recare Die BrückenKöpfe
1 2,0 Mediaire HTGF, Prime Crowd, LIFTT
2 2,0 Semalytix NRW.Bank
3 2,0 krankenhaus.de samedi, IBB Ventures, capacura
2 1,5 Orbit Health EIT Health
2 1,5 Actio Heal Capital
3 1,5 VisionHealth* Vantage Value
2 1,0 EvoCare Bayern Kapital
3 0,5 Exakt Health Inventures.vc
1 k.A. felmo Redalpine, HV Capital, 468 Capital
1 k.A. ucura k.A.
1 k.A. Motognosis IBB Ventures, Athenion
1 k.A. MedKitDoc Picus Capital
2 k.A. Kranus Health HTGF, A Round Capital, Venture Basecamp, Dr. Ralph Müller, Konstantin Mehl
2 k.A. Famedly aQua-Institut
2 k.A. deepc Industrial Innovators
2 k.A. Dental21 Kingsway Capital, Target Global, Piton Capita
2 k.A. pregfit Michael Asshauer, Schweizer Invest
2 k.A. Medwing Quadrille Capital
3 k.A. NursIT Vitagroup, IBB Ventures
3 k.A. Fosanis Ananda Impact Ventures, IBB Ventures, Evodia
3 k.A. Wellster Healthtech SevenVentures

* Vision Health wurde nachträglich ergänzt und ist deshalb nicht Gegenstand der Auswertung.

US-Investments in Digital Health deutlich stärker

Aktuelle Zahlen des VC-Investors Speedinvest zeigen, dass in den letzten zehn Jahren im DACH-Raum insgesamt rund 900 Millionen Euro in Digital-Health-Startups investiert wurden. Europaweit wurde nur im Vereinigten Königreich mehr investiert. Die DACH-Region ist für die europäische Digital-Health-Landschaft also entscheidend. Im Vergleich zu den Vereinigten Staaten verblassen diese Fortschritte jedoch. Hier wurde mit insgesamt 7,1 Milliarden US-Dollar im ersten Quartal 2021 ungefähr das 81-fache der deutschen Digital-Health-Deals investiert. 32 einzelne US-Finanzierungsrunden erreichen allein jeweils eine höhere Finanzierungssumme als alle deutschen Digital-Health-Startups zusammen.

Fazit

Auch wenn Deutschland im internationalen Vergleich mit den USA deutlich hinterherhinkt: Unsere Tabelle der Investments in Digital-Health-Startups zeigt dennoch, dass wir eine Zeit des Wandels erleben. Digitale Lösungen im Gesundheitswesen sich auch oder sogar gerade in Pandemiezeiten attraktiv für Investoren.

Wir sind fest davon überzeugt, dass es oft Startups sind, die Innovationen im digitalen Gesundheitswesen vorantreiben. Daher sind wir sehr gespannt, welche Investment-Neuigkeiten das Jahr 2021 noch bringen wird. Wir werden alle Entwicklungen weiterhin im Blick behalten. Und natürlich werden wir aktuelle Berichte über neue Digital-Health-Deals in den Digital Health News aufgreifen.

Wie können wir helfen?

Jetzt in Kontakt treten ►
Direkt einen Call vereinbaren ►