Digital-Health-Investments im dritten Quartal 2021

5. Oktober 2021

von Thassia Lobermeier und Simeon Atkinson

Wie in den vergangenen Monaten haben wir auch im dritten Quartal 2021 eine Reihe an spannenden Deals von Digital-Health-Startups beobachtet. Wir gehen weiter davon aus, dass Startups im Gesundheitswesen eine wichtige Rolle als Innovationsmotor spielen. Das gilt vor allem für diejenigen Digital-Health-Startups, die über Investorengelder verfügen. Denn diese Startups besitzen die nötigen Ressourcen, um gute Produkte zu entwickeln und diese durch kluges Marketing in die Versorgung zu bringen.

Weniger Frühphasen-Investments für Digital-Health-Startups

Nur zehn Unternehmen aus dem digitalen Gesundheitswesen konnten in den letzten drei Monaten eine Startup-Finanzierung ergattern. Gerade bei den kleineren Deals gab es wenig Bewegung. GetSteps ist das einzige Unternehmen, das eine kleinere Finanzierungsrunde in der Größenordnung bis 5 Millionen Euro abschließen konnte. Im ersten und zweiten Quartal wurden Deals in diesem Umfang weitaus häufiger abgeschlossen, nämlich zehn und fünfmal. Es mangelt derzeit also besonders an frühphasigen Investments.

Positiv ist allerdings die Gesamtsumme der Investments, die insgesamt 228,9 Millionen Euro erreicht. Auch wegen der Zurückhaltung bei frühphasigen Investments lag das durchschnittliche Volumen pro Finanzierungsrunde auf einem hohen Niveau. Im dritten Quartal wurden pro Startup fast 23 Millionen Euro investiert, im Vorquartal waren es noch unter 22 Millionen Euro.

Tabelle der Digital-Health-Investments für Q3 2021

Im Folgenden listen wir alle Digital-Health-Startups mit Sitz in Deutschland auf, die in den zurückliegenden drei Monaten eine Finanzierungsrunde abschließen konnten. Über diese Investments haben wir auch in unserem Newsletter über Digital-Health-Trends berichtet.

Monat Mio. € Startup Investoren
7 80 Urban Sports Club Sevengrowth, Claret Capital Partners, HV Capital, RTP Global, Rocket Internet
7 12 Dopavision Seventure Partners, Novartis Pharmaceuticals, Boehringer Ingelheim Venture Fund, Ababax Health
7 9 Caspar Health Frog Capital
7 2,5 GetSteps STS Ventures, diverse Business Angel
8 40 Ottonova Earlybird, Debeka, HV Holtzbrinck Ventures, Vorwerk Ventures, btov Partners
8 9 HMNC Brain Health diverse Family Offices
8 8,4 Humanoo SwissHealth Ventures, CSS, Helsana Health Inventures, Sanitas, Verve Ventures
8 k.A. Healthcaters DvH Ventures
8 k.A. Denton Systems diverse Business Angel
9 68 Oviva Teamsek, Sofina, AlbionVC, Earlybird, Eight Roads Ventures, F-Prime Capital, MTIP, diverse Business Angel

Digital-Health-Startups in den USA stärker finanziert

In einer Auswertung der Digital-Health-Investments in den USA hat der VC-Investor Rock Health Finanzierungsrunden im Umfang von 6,7 Milliarden US-Dollar registriert. Schon auf den ersten Blick klafft eine große Lücke zu Deutschland, die sich auch dann bestätigt, wenn die investierte Summe relativ zur Bevölkerung und in die gleiche Währung umgerechnet wird. In Deutschland wurden im dritten Quartal rund 3,19 US-Dollar pro Einwohner investiert, in den USA waren es mehr als 20 US-Dollar.

  Investment pro Einwohner Finanzierung pro Deal
Deutschland $ 3,19 $ 26,5 Mio.
Vereinigte Staaten $ 20,33 $ 39,4 Mio.

Mehr über Digital-Health-Trends und Startups im Gesundheitswesen erfahren Sie wöchentlich in unserem Newsletter Digital Health News.

Wie können wir helfen?

Jetzt in Kontakt treten ►
Direkt einen Call vereinbaren ►